Die Ungeborenen

Welch prachtvolle Menschen, Philosophen, Denker, Dichter,schlafes bruder
Bildner und Musiker muss die Welt verloren haben, nur weil
es ihnen nicht gegönnt war ihr genuines Handwerk zu erlernen.

Und wir spannen fort, dass Sokrates nicht der höchste Denker,
Jesus nicht der grösste Liebende, Leonardo nicht der trefflichste
Bildner und Mozart nicht der volkommenste Musiker sein konnte,
das vollends andere Namen den Gang dieser Welt bestimmt hätten.

Da trauerten wir um diese unbekannten, diese geborenen und doch
zeitlebens ungeborenen Menschen.

Robert Schneider, Schlafes Bruder (1994), S. 24

Dieses Buch ist all jenen gewidmet…