Seite auswählen

2.1 Lektion zwo – Namen memorieren und Visionen präsentieren

Einer der Schwerpunkt war diesmal Mnemotechnik
um sich Namen und Dinge besser zu merken.
Damit es mit Namen zu lernen gibt sollte jeder
mehrere Personen mitzubringen. Leider war ich
der Einzige dem das gelang, Benoit und Manuel kamen mit.

Nach dem jeder eine Geschichte um seinen Vor- und
Nachnamen entwickelt hat und diese recht lebendig und
bewegt (Gestik & Mimik uvm.) vortrug mussten
wir die Namen in der Gruppe nachsprechen.

Nach den Übungen hat Herr Brunold gefragt, wer
die Namen vortragen will und ich habe mich dazu gemeldet.
Ich wusste mit zweimal stocken noch alle Namen.
Seltsamerweise sind mir im Sitzen alle Namen flüssiger
eingefallen.

Nach dem Kurs habe ich die Namen wiederholt,
ich weiss immer noch alle.
Hier meine Namensgeschichte:

Mein Name lautet Ach-Im He-Ger,
Ach-Im im Bach holt das kühle Nass zum hegen und
pflegen des grünen Gras' ich bin ein Heger.
Mein Name lautet Ach-im He-Ger.

Die Visionen waren spannend und sehr lebendig.
2 Minuten sind kurz und gut, denn ich beschränkte mich
auf das was mir noch einfiel, was wohl das wesentliche war.
Meine Vision ist hier im Blog nachzulesen und beinhaltet
eine kurzfristige (4 Monate) und eine langfristige
(Lebens-) Vision.

Warum Frühaufsteher 9x mehr schaffen!

In einem anderen Leben habe ich mich oftmals als „Nachtmensch“ bezeichnet,
seit dem 20 September 2007 stehe ich zumeist zwischen 5 und 6 Uhr auf,
manchmal sogar um 4. Da ist es manchmal noch so dunkel, dass es wie „Nacht“ wirkt.
Das Label: Tag oder Nachtmensch habe ich ersatzlos gestrichen.

Wozu früh aufstehen, ich kann doch alles am Abend erledigen?

Dafür habe ich ein einige gute Gründe:

o) am Ende von Tag ist wenig Energie uebrig,
    also bleibt vieles was für dann geplant ist liegen
o) alles andere erledige ich ohnehin, egal wann ich starte
o) vor dem Tagwerk schon etwas gemacht zu haben
o) um 15 Minuten Meditieren, in einem Buch lesen,
    ein ausgiebiges Fruehstueck geniessen, uvm...
o) um mit einem produktiven Start einen produktiven Tag ein zu leiten
o) mit einem Vorsprung zu starten ist oft hilfreich
o) Tagesplanung vornehmen
o) die Mittagspause nützen um zu trainieren,
    oder sonst etwas fuer mich zu tun
o) den Abend frei haben/halten

Euch fallen sicherlich noch weitere gute Gründe ein, schickt mir doch bitte ein Kommentar, oder eine E-Mail.

Ein Durchbruch – Vereinsgründung – Gesellschaft für Lebenslanges Wachsen und Selbstversuche

Montag, 5. November 2007
Gründung des:
Fördervereins für lebenslanges Wachsen, Experimentieren, Lebensfreude und etc,
(society for lifelong growth and joy of experimenting, living and etc, )

Vereinsziele und Ideen: siehe Name

  • monatliches Treffen der Mitglieder im Vereinslokal (to be defined)
  • gemeinsames Blog aller Mitglieder
  • Chat
  • Diskussionen über Bücher zu dem Thema
  • Philosophische Runden
  • Heisser Stuhl
  • Empfehlungen von: Kursen, Büchern, Audiobooks, DVDs
  • Rückeroberung des öffentliches Raums
  • Flashmobs
  • Mindmachines
  • Luzide Träume
  • Bewusstseinserweiterung
  • Challenges

Steal this idea and promote it!
Verbreitet die Idee, nehmt Sie mit gründet eine solche oder ähnliche Gesellschaft in eurer Stadt.
So wie Mensa ein Verein von Leuten mit hohem IQ ist, sind wir eine Gesellschaft die nach der Verbesserung aller und des Einzelnen strebt, ausgeschlossen ist niemand, weil JEDER sich verbessern kann.
Mitbringen müsst ihr den Wunsch euch zu verbessern und die Offenheit für Neues.

Die Möglichhkeit Leute zu treffen deren Leben von Entwicklung und Veränderung geprägt ist, die neugierig, originell und offen sind ist etwas wunderbares. Wir können uns soviel geben, dieser Austausch wird euer Leben verändern.

Anfragen bitte an: seed@growr.ch oder saat@growr.ch

TODO: Logo, Blog, Page, Mailingliste

1.0 Lektion psychisches Fitnesstraining

Ein guter Kurs ist so wie ein Fitnesstraining.
er wirkt auch nach Abschluss, dass was im
Work-Out als „nachbrennen“ bekannt ist.

Die Soft-Skills die wir dabei erwerben lassen sich mit mehr Muskelmasse vergleichen, durch welche
der Grundumsatz steigt….

Unser erster Durchbruch im Leben ist wohl die Geburt.

Ein Ziel zu definieren ist wichtig:
was will ich genau erreichen, sehr konkret
sonst kommt es zu einer:
„Wir haben kein Ziel, aber wir fahren los.“ Situation

Zielsetzung = Losfahren (im Besten fall)
Durchbruch = Ankommen

Freiheit: von etwas, oder etwas zu tun.
Vermeidungsziele/Schonhaltung konditioniert
uns das zu tun, was wir NICHT erreichen wollen.
Was mich wiederum an das Buch:
“ Bestellungen beim Universum“ erinnert.

„ich kann das nicht“
„ich möchte“
„ich will“
ist Gift für unsere Ziele, wenn wir unsere Ziele gut formulieren fällt es uns leichter diese anzustreben.
(vgll Goal-Shielding)
Ziele so definieren als hätte ich sie schon erreicht.
bis zum nächsten Mal die Vision/en konkretisieren.

Bei der Namenmerkübung hatten einige Mühe,
ich bin zu spät gekommen um Mühe damit zu haben. in der Lektion 2. lernen wir mehr über Mnemotechniken zum Thema Namen&Gesichter&Geschichten.

Habe mit Markus vielleicht die Hälfte der Namen der Kursteilnehmer hervorzaubern können.

Ich mache Bilder und nehme Teile des Kurses mit meinem Diktiergerät auf um möglichst viel Informationen in meinem Gehirn zu assozieren/verankern.

Die Ankündigung des Forums ist etwas missglückt.
evtl Herrn Brunold fragen, ob er die URL versendet,
sonst alles für nächsten Mittwoch vorbereiten.

Vorschlag von Diane: mein Soup-blog auf ein
richtiges Blog umstellen, wegen der Kommentarfunktion.

Produktiver mit Firefox Extensions (feed reading)

Ein guter Freund hat vor einiger Zeit ganz provokativ festgestellt, dass Webbrowsen vorbei ist. „Man“ liest heutzutage mittels Feedreader. Nun bin ich auch dabei und muss ihm zustimmen: ich „versurfe“ weniger Zeit

Nur wie verwalte ich meine Feeds über meine verschiedenen Rechner: work, play, laptop
Folgende Lösung konnte ich dafür finden:

1) Feeds bookmarken mit den Livebooksmarks (sogenannter Bookmark Toolbar Folder) von Firefox.

2) Diese mit Foxmarks (Bookmark Synchronisation Extension) synchronisieren = work, play, laptop

3) Der NewsFox (Feedreader Extension fuer Firefox) importiert beim Start alle neuen Livebookmark Feeds, die du auswählst.

NewsFox zeigt nicht die original Page, sondern wirklich nur den Inhalt des Feeds, welcher
um einiges „schlanker“ ist.

Weitere wirklich feine Firefox Plugins:
Errorzilla Fehlerseite mit Retry und Wayback button
Tab Mix Plus verbessertes Tabbed Browsing, damit zb: die Searchbar immer ein neues Fenster öffnet.
BugMeNot bietet Passwörter für Seiten bei denen Registrierung notwendig ist.

The Good the Bad and the Biker

Zu diesem Eintrag könnte ihr wahlweise den Katie Melua Song „Nine Million Bicycles“ (in Beijing)
oder von Queen „Bicycle Race“ hören.

Amsterdam hat also 2 Kanäle mehr als Venedig.
Und wird abgesehen davon von einer Fahrradplage heimgesucht.
Nach zwei eindrücklichen Fahrrad vs. Fussgänger Unfällen,
bei denen es zwar keine nachhaltig Verletzten gab, ersann ich
diesen Metallischen Schlachtrössern den Kosenamen: „Der lautlose Tod“.

1.3 Millionen Menschen und 600.000 Fahrräder sollen dort leben.
Davon hatten viele keine und wenige eine funktionierende Beleuchtung (wahlweise hinten oder vorne). Ich habe noch nie soviele erstaunliche Fahrräder gesehen wie dort, gut ich war auch bisher nicht in Beijing.

Welche mit unglaublich breiter Gabel, die Aussehen wie eine Harley Davidson für Arme oder
Umweltschützer, welche mit grossen Transportkisten zwischen Lenker und Vorderrad, laut scheppernde, bunt bemalte, gescheckte, pinkfarbige, Doppeltandems, …

Grosse Empfehlung: das Amnesia, dessen Namen ich ungefähr 2 Wochen lang vergessen habe,
sehr chillig-gute elektronische Musik, feine Milchshakes, sympathisches Personal.
Wenn ich wieder einmal in dieser bunten, quirligen Stadt bin, will ich es wagen und
mich auch tret-rollend fortbewegen, aber bitte wenn mit untouristischen Fahrrädern.
Ausserdem wäre eine Bootsfahrt mit diesem St. Nicolaas Boat Club (Anmeldungen am Leidseplein im Boom Chicago) fällig.

Gesehen habe ich ausserdem: viele Parks, eine Horde uniformierter Glatzen,
Air Crash Investigations, unzählige VLA Attacken, et cetera pp …